Ausblühungen

Oberflächenschädigung von Fassaden, Putz oder Mauerwerk durch chemische Reaktion zwischen einigen Baustoffen, dem Kohlendioxid (CO2) bzw. Schwefeldioxid (SO2) der Luft sowie dem Regenwasser. Dabei werden wasserlösliche Salze vom Wasser aus dem Bauteil heraus an die Oberfläche transportiert und bleiben dort nach Verdunstung des Wassers als watteartiges weißes Gebilde zurück. Sie rekristallisieren sich unter erheblicher Volumenzunahme, was zu einer fortschreitenden Zerstörung des Baukörpers führt.

Beliebte Inhalte & Beiträge
Copyright 2018 selbst.de. All rights reserved.