Astschere von Master

Einer Astschere wird im Alltag viel abverlangt: Sie soll frische und verblühte Blumen im Beet ebenso schneiden wie knorrige Sträucher, sensible Rosen wie robuste Tomaten, lebendes wie totes Holz. Eine solch kompakte Ambossschere für allerlei Einsätze gibt es nun mit der XtremGeTec-Compact C1 von Master (ca. 25 Euro). Wir haben die Astschere von Master selbst ausprobiert und meinen: Scharfes Teil!

Die Amboss-Gartenschere schneidet Äste bis zu einem Durchmesser von 20 mm – auch trockene oder harte Hölzer sind damit zu schaffen, wenn auch mit ordentlich Druck. Hilfreich ist dabei die gekerbte Führungsrille im Amboss. Die innovative Zahnradtechnik sorgt außerdem dafür, dass Sie nicht so viel Kraft aufwenden müssen. Der Sicherheitsverschluss lässt sich bequem mit einer Hand öffnen. Mit ihren knapp 260 Gramm Gewicht liegt die Schere für Männer wie für Frauen gut in der Hand und ist für Rechts- wie für Linkshänder geeignet. Topp: Die Stahlklinge lässt sich nachschärfen oder austauschen, auch weitere Komponenten sind auswechselbar. Das sorgt für eine lange Lebensdauer, der Hersteller gibt insgesamt fünf Jahre Garantie auf die Astschere.

Quelle: selbst ist der Mann 3 / 2014

Dekorieren

Schmuck in Gold und Silber

Geschenkideen für Ihre Liebste!

Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.