Arbeitsplatte verbinden

Wollen Sie eine Arbeitsplatte über Eck verlegen, stellt sich immer die Frage, wie Sie die Arbeitsplatte verbinden. Korrekt ausgeführt, ist eine verbundene Platte genau so stabil wie eine durchgehende Arbeitsplatte.

Um die Arbeitsplatte korrekt zu verbinden, benötigen Sie sowohl Flachdübel als auch spezielle Arbeitsplattenverbinder. Drehen Sie die Arbeitsplatte zunächst auf ihre Unterseite und legen Sie die Arbeitsplattenverbinder an. Zeichnen Sie deren korrekte Position ein und fräsen Sie schon einmal die Nuten für die Flachdübel.

 

Arbeitsplattenverbinder anbringen

Arbeitsplattenverbinder
Arbeitsplattenverbinder und Flachdübel sorgen für Stabilität.

Bohren Sie für die Spannbacken der Arbeitsplattenverbinder auf jeder Platte Sacklöcher mit einem Forstnerbohrer. Zur Verbindung der beiden gegenüberliegenden Sacklöcher nun mit einer Stichsäge Stegbegrenzungen für die Gewindestange schneiden. Mit einem Stechbeitel lassen sich die Stege vorsichtig herausstemmen. Geben Sie nun Leim an und stecken Sie die Flachdübel ein. Als letztes die Arbeitsplattenverbinder fest anziehen. Schon ist die Arbeitsplatte fest verbunden.

Fotos: sidm / Archiv

Küchen
 

Küchenarbeitsplatte streichen oder ölen?

Eine Küchenarbeitsplatte aus Holz benötigt besonderen Schutz, doch was ist besser: Streichen oder ölen?

Beliebte Inhalte & Beiträge
Copyright 2018 selbst.de. All rights reserved.