Userprojekt / Hobby & Freizeit Anzündwürfel selber herstellen

Die Beschreibung der einzelnen Arbeitsabläufe habe ich den Fotos hinzugefügt. Was ich zur Herstellung der Anzündwürfel verwendet habe! 1.) 3 Stück Blechdosen Durchmesse 10 cm. Höhe 17,5 cm 2.) 1 Stück Blechdose Durchmesser 15,5 cm, Höhe 15 cm 3.) 1 Stück Aufzuchtschale L/B/H: ca. 43 cm, 30 cm, 4 cm 4.) Wachsreste von Kerzen (am besten schmelzen diese wenn es kleinere Stücke sind) 5.) Holzspäne (am besten sind die gröberen von einer Hobelmaschine) 6.) Eine Zange (um die Blechdose mit dem geschmolzenen Wachs vom Ofen zu nehmen) 7.) Arbeitshandschuhe Was zu Beachten ist! Von Kinder fernhalten (das ist KEIN SPIELZEUG) Man muss vorsichtig mit dem geschmolzenen Wachs umgehen zwecks Verbrennungen. Eventuell Lüften (wenn man das Wachs im Warmhaltefaches des Kaminofens erwärmt) An trockener Stelle aufbewahren (am besten in einer Metalldose wo verschlossen ist) Wofür kann man diese Anzündwürfel verwenden! Zum Anzünden von Holz im Kaminofen Zum Anzünden von Holzkohle (direkt unter die Holzkohle oder unter den Anzündkamin) Welche Vorteile haben die selber gemachten Anzündwürfel! Sie brennen ja nach Verdichtung und Wachsanteil bis zu 10 Minuten Man verwendet ausschließlich Restprodukte (Kerzenreste und Holzspäne) Kostenlose Herstellung möglich da die Wärme vom Kaminofen genutzt wird Verbrennt vollständig

Checkliste Werkzeug

Material: Kerzenwachsreste, Holzspäne (von Hobelmaschine)

Einfach
1 - 25 €
Unter 1 Tag
1

Autor: nukem21

Dekorieren

Schmuck in Gold und Silber

Geschenkideen für Ihre Liebste!

Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.