Akkutrimmer von Wolf Garten

Schlank, leicht, tatendurstig: Der neue Akkutrimmer von Wolf Garten putzt Ecken und Kanten – und schützt dabei die Pflanzen. Wir haben den Rasentrimmer mit Akkuantrieb selbst ausprobiert.

Der neue Akku-Rasentrimmer GTB 815 von Wolf Garten ist besonders schlank gebaut, ein Teleskop erlaubt es, das Gerät bis auf 125 cm Länge auszuziehen – das entspricht einer Arbeitshöhe von rund einem Meter – genug auch für groß gewachsene Anwender. Angenehm ist mit gut 2,2 Kilo auch das geringe Einsatzgewicht des Akkutrimmers – so kann der relativ kleine Motorkopf (mit vierfach verstellbarem Arbeitswinkel) leicht manövriert werden. Ein Pflanzenschutzbügel hilft, empfindliche Bepflanzung vom rotierenden Mähfaden fernzuhalten.

 

Kompakter & verschleißarmer Rasentrimmer

Der kompakte 18-Volt-Akku mit 1,5 Ah Kapazität erlaubt eine Betriebszeit von bis zu 30 Minuten (ermittelt im Leerlauf), danach muss der Li-Ion-Stromspender für etwa zwei Stunden an das mitgelieferte Stecker-Ladegerät. Gemäht wird mit Faden, wobei der Trimmer ein sehr gutes Schneidverhalten zeigt, der Verschleiß des Fadens ist relativ gering. Bei Bedarf wird der Faden per Auftippen des Mähkopfes automatisch verlängert. Ersatzspulen kosten ca. 6 Euro pro 5-Meter-Spule, ein Zweitakku für das rund 140 Euro teure Gerät kostet ca. 55 Euro (www.wolf-garten.de).

Das "selbst ausprobiert"-Fazit: Akku-Rasentrimmer
  • + Schlankes, leichtes, gut führbares Gerät
  • + Sehr gute Mäheigenschaften, leicht manövrierbar, lange Arbeitszeit
  • – Das Ablängmesser für den Faden kann sich bei längerem Gras zusetzen

Quelle: selbst ist der Mann 9 / 2014

Beliebte Inhalte & Beiträge
Heimwerkers Bierkiste
 
Preis: EUR 17,99
Das Hornbach Projekt-Buch
 
Preis: EUR 24,99 Prime-Versand
Heimwerker Pantoffeln
 
Preis: EUR 29,90 Prime-Versand
Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.