Akku-Rasenmäher von Ryobi

Der Akku-Rasenmäher von Ryobi ist ein attraktives Angebot: Er verfügt über eine Mähbreite von 40 Zentimetern, soll über 500 Quadratmeter Mähfläche schaffen und faire 420 Euro kosten. Wir haben den Akkumäher selbst ausprobiert.

Der Akku-Rasenmäher RLM18X40H240 von Ryobi arbeitet mit 36 Volt, die aber aus zwei 18-Volt-Akkus gewonnen werden. Das erlaubt die Nutzung der Stromspeicher auch für andere Akkugeräte des Herstellers. Zwar wird dem Akkumäher nur ein Ladegerät begelegt – doch über 500 Quadratmeter versprochene Mähfläche lassen dies verschmerzen. Die Arbeitsergebnisse des Akku-Rasenmähers überzeugen: Auch höheres und feuchtes Gras wird gut geschnitten und im Fangkorb sehr gut eingestapelt.

Verbesserungswürdig ist die Füllanzeige: Zwar funktioniert sie, doch die Klappenanzeige ist zu unauffällig und wird leicht übersehen. Unpraktisch ist die Bedienung der Schaltknöpfe am ergonomischen Hörnchenlenker des Akkumähers: Wird der Griff etwas weniger fest umfasst, schaltet der Motor bereits ab – der Schaltpunkt ist zu stramm ausgelegt. Bei längerer Arbeit kann dies zu verkrampften Fingern führen. Nach getaner Arbeit macht sich der Akkumäher erfreulich klein – das Gestänge ist mit praktischen Klemmhebeln doppelt klappbar und kann flach auf das Gehäuse gelegt werden. Ein praktischer Griff erleichtert zudem den Transport.

Das "selbst ausprobiert"-Fazit: Akku-Rasenmäher von Ryobi
  • + Sehr gute Fang- und Mähleistungen, auch bei feuchtem Gras
  • + Akkus auch für andere Akkugeräte des Herstellers verwendbar
  • – Schaltgriffe müssen stets fest umfasst werden werden
 

Zur Übersicht: Alles über Rasenmäher >>

Quelle: selbst ist der Mann 8 / 2014

Beliebte Inhalte & Beiträge
Dekorieren

Schmuck in Gold und Silber

Geschenkideen für Ihre Liebste!

Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.