Adventskranz

Adventskranz
Foto: Andreas Hermsdorf/pixelio.de

Wussten Sie, dass der Adventskranz 1839 von einem evangelisch-lutherischen Theologen eingeführt wurde?

Der Kranz war dafür gedacht, dass die armen Kinder, die der Theologe betreute, nicht mehr fragten, wie lange es noch bis Weihnachten ist. Damals wurde der Adventskranz wie ein Kalender genutzt und trug zwischen 18 und 24 Kerzen.

 

Adventskranz: Vier Sonntage, vier Kerzen

Heute gibt es auf dem Adventskranz nur noch vie Kerzen, die für die vier Adventssonntage vor Weihnachten stehen. Und wie das bekannte Lied besagt, zündet man erst eine, dann die zweite, dann die dritte und zuletzt die vierte Kerze an. Deshalb sind die Kerzen auch manchmal unterschiedlich groß, weil die erste Kerze am längsten brennen muss. 

 

Wir haben für Sie einige tolle DIYs zu Adventskränzen zusammenstellt. Darunter auch drei etwas andere Modelle, die zum Hingucker in der Vorweihnachtszeit werden.

 

Adventskranz selbst machen

Basteln
 

Adventskranz basteln

Kugelige Angelegenheit: Dieser selbst gemachte Adventskranz ist mal etwas anderes

Quelle: selbst ist der Mann

Beliebte Inhalte & Beiträge
Kärcher Fenstersauger
 
Preis: EUR 62,50 Prime-Versand
Makita Radiolampe
UVP: EUR 117,81
Preis: EUR 44,85 Prime-Versand
Sie sparen: 72,96 EUR (62%)
Couchtisch
 
Preis: EUR 59,95
Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.